Innensanierung verschoben auf Januar 2018

Nach dem erfolgreichen Bauabschnitt 1 ging es nun für das Team der Kreuzkirche an die Vorbereitungen für den noch umfangreicheren Bauabschnitt 2, die Innensanierung der Kirche. Da leider noch nicht alle Genehmigungen vorliegen, die eine Sanierung möglich machen, kann der Start der Maßnahmen nicht wie geplant im Sommer 2017 stattfinden. Ein verzögerter Start am Ende des Sommer würde eine Schließung der Kreuzkirche zur Weihnachtszeit und am Heiligen Abend bedeuten. Da dies verhindert werden soll, hat sich der Kirchengemeinderat dafür entschieden, die Sanierung dann kompakt in den Januar 2018 zu verlegen.

Das hat zur Folge, dass das Kirchgebäude in diesem Jahr geöffnet bleibt und die Gottesdienste ab dem zweiten Sonntag nach Pfingsten nicht mehr in der Tonndorfer Kirche, sondern wieder in der Kreuzkirche statt finden.

Die Kreuz-Kirchengemeinde dankt der Nachbargemeinde in Tonndorf für die gute Unterstützung, herzliche Aufnahme und hofft auf weiterhin gute Zusammenarbeit und schöne Projekt in der gesamten kirchlichen Region rund um den Eichtalpark.