Die Sanierung verfolgen

Aktuell: Bauabschnitt 2 – Sanierung des Innenraumes

Orgelsanierung

Januar 2018

Die Orgelpfeifen werden ausgebaut und zur Sanierung mitgenommen.

 

 

 

 

Der Fußboden unter den Bankquartieren wird aufgenommen.

 

 

 

 

 

Die Kanzel steht nun auf einem Podest und “hängt” nicht mehr an der Altarwand. Sie wird nun zur Aufarbeitung abtransportiert und wird dann auf einem Betonsockel im Altarraum zum Stehen kommen.

 

 

 

 

Der Durchgang von der Sakristei zur Kanzel wird somit sichtbar.

 

 

 

 

 

 

 

Der Fußboden wird aufgenommen und abgetragen.

Rückblick 2016

auf den erfolgreich abgeschlossenen Bauabschnitt 1, die Sanierung des Daches

Februar 2016Sanierung 1

Der Teppich wird im Innenraum entfernt. Sofort ist eine Verbesserung des Raumklimas spürbar.

Herrlicher Steinfußboden und im Altarbereich schöne, kleine Mosaikkacheln kommen zum Vorschein.

 

Mai 2016

Die Handwerker sind da – der Bauabschnitt 1 hat begonnen!

 

 

Die Kirche ist ausreichend eingerüstet.

 

Sanierung 2

 

 

Juli 2016

Die Dämmwolle ist entfernt worden. Das Gewölbe kann wieder betreten werden.

 

 

 

 

Die Fachleute begutachten die Schäden am Dachstuhl.

 

 

 

 

 

Vor dem Einbau der Lüftungsautomatik wurden die ersten Fenster zur Aufarbeitung mit in die Glaserei genommen.

 

 

 

 

sanierung-3-2

August bis September 2016

Das Dach wird abgedeckt, um auch von außen den Dachstuhl in Stand zu setzen.

 

 

 

 

 

 

Neue stabile Dachbalken werden eingesetzt.

 

 

 

 

 

Anschließend wird das Das wieder (neu) eingedeckt.

 

 

 

 

 

 

Oktober 2016 

Nach Abschluss des Bauschnittes 1 sagt der Kirchengemeinderat allen Gewerken, dem Architekturbüro Johannsen und Partner, den Stiftungen sowie allen Spender*innen herzlichen Dank!

Fotos: Willi Eckloff, Photonix Hambug; Jil Becker