Start


Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 1

Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 2

Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 3

Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 4

 

Like uns auf Facebook! Klicke HIER: F_icon.svg

 

Kreuzkirche zur Sanierung geschlossen – HIER Galerie zur Sanierung

zur Sanierung geschlossen

 Sanierung Jetzt!     Hier geht es zur Spendenkampagne der Kreuzkirche

Charlotte Först         Kai-Lucas Göllner    Gerd Spiekermann    Michael Göllner

 

EhrenamtSie haben Lust, anderen Menschen Zeit zu schenken? Dann ab zur Ehrenamtsbörse!

 

Unsere Losung

Wir haben hier keine bleibende Stadt,
sondern die zukünftige suchen wir.

Hebräer 13,14

 

Grußwort

Damit Geschichten weiterleben“ –  Kreuzkirche vor Wiedereröffnung

Vorfreude liegt in der Luft. Noch wird an der Kreuzkirche kräftig gewerkelt. Die Arbeiten kommen dabei gut voran. Die Technik ist bereits unter dem neu gegossenen Fußboden verlegt, die Bänke finden Stück für Stück in der Kirche wieder ihren Platz, und die Orgelpfeifen kommen gut gestimmt an alter Stelle zu neuem Glanz. Alles soll fertig sein, wenn die Gemeinde und die vielen Gäste aus der Nachbarschaft die Kirche wiedereröffnen.

Gespannte Erwartung liegt auch in der Luft. Wenn die Kirche dann so neu glänzt, wie wollen wir den Gottesdienst feiern, so dass er einen anspricht und gleichzeitig aus der Fülle der jüdisch-christlichen Tradition schöpft? Dazu machen sich die Leitungsgremien der Kreuzkirchen- und der Emmausgemeinde gemeinsam auf den Weg zu einer passenden Liturgie.

Bewusst wird die Kirche so saniert, dass sie Kulturveranstaltungen mit Empfängen ausrichten kann. Das soll ab Advent ein Jahr lang erlebbar werden mit monatlichen Highlights. Dafür freut sich die Gemeinde über Freiwillige, die im Team jeweils für eine Veranstaltung Gastgeber sein wollen.

Außerdem hat sich mit dem Weggang von Pastorin Becker und Pastor Sterz in der Emmausgemeinde für beide Gemeinden eine neue Situation ergeben. Die beiden Leitungsgremien sind gefragt und werden auf der Gemeindeversammlung eine Antwort präsentieren. Schon jetzt ist klar: Wir können und wollen unser Gemeindeleben nicht mehr ohne die Nachbargemeinden denken.

So läuft alles mit der Wiedereröffnung am Ersten Advent um 15.00 Uhr auf einen inneren und äußeren Neubeginn hinaus im Vertrauen auf die Verheißung, damit Geschichten weiterleben“.

Ihr Pastor Karl Grieser