Start


Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 1

Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 2

Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 3

Kreuzkirche Wandsbek - Startseitenbild 4

Noch einmal braucht die Kreuzkirche all Ihre Hilfe:

Spenden Sie für Bauabschnitt 2!

Charlotte Först         Kai-Lucas Göllner    Gerd Spiekermann    Michael GöllnerSanierung Jetzt!     Hier geht es zur Spendenkampagne der Kreuzkirche

 

500 Jahre Reformation: Reformationsjubiläum 2017 – Der Clip!

HIER geht es zu den Jubiläumsveranstaltungen in Hamburg

 

 Unsere Losung

Wir haben hier keine bleibende Stadt,
sondern die zukünftige suchen wir.

Hebräer 13,14

Grußwort

“Wenn du dich mal selbst suchst…“

“Im Moment versuch ichwachsam zu sein, wenig zu verpeilen. Doch egal bei welcher Sache, ich bin wirklich nicht dabei.“ singt der Sänger Clueso in seinem Lied HerzBoomBoom.

Kenne ich ganz gut, solche Tage; meine Gedanken kreisen dann: um dieFamilie, die Beziehung oder einen Streit und dann … bin ich nicht bei der Sache, die eigentlich gerade wichtig wäre. Gedankenschleifen nennt man das wohl auch. Im Bus, beim Einkaufen oder beim Faulenzen … Gedankenschleifen können nerven, sehr anstrengend sein und mich bremsen in meiner Lebensfreude, die ich sonst wirklich habe. Und wenn es dann droht, dass ich mich in solchen immer gleichen Gedanken verliere, höre ich das Lied von Clueso:„Wenn du dich mal selber suchst… hör auf dein Herz; boom boom.“

Er lässt das Herz im Song auch schlagen: Boom boom eben. Und ich glaube ,dass in unserem Herzen etwas Göttliches ist, auf das es sich lohnt zu hören. Denn unser erstes Gefühl zu einer Sache stimmt doch eigentlich immer! Mit Gedankenschleifen und Grübeleien überdecke ich es leider meist.

Wenn jetzt also endlich der Frühling kommt und wir Passion und Ostern, also die Auferstehung feiern, sollten wir anhalten, hinhören und neu aufbrechen: „Wenn du dich mal selber suchst … hör auf dein Herz; boom boom.“ Es lohnt sich!

 

 Pastorin Jil Becker